Gallery
 Heiliges Blech

Oldtimer Treffen in Heiligenstadt vom 18. Juli

Fränkische Schweiz am 18. Juli. Sowohl in Heiligenstadt, als auch im nahe gelegenen Ebermannstadt finden Treffen nicht mehr ganz so junger Fahrzeuge statt. In Ebermannstadt anlässlich der „175 Jahre Eisenbahn: Oldtimer der Schiene treffen Oldtimer der Straße“. In Heiligenstadt im Rahmen der alljährlichen Oldtimerveranstaltung, die einst als „Luftgekühlt“ im kleinen Rahmen startete.

Es herrscht ein Heiliger-Eber-Pendelverkehr auf den wenigen Kilometern die Staatsstraße 2187 durch die „Fränkische“. Wahrscheinlich ist die Strecke noch nie mit so vielen Handzeichen und Lichthupen gefüllt worden. Alle 420 Anmeldebögen sind raus, verkündet Veranstalter Horst Krämer in Heiligenstadt, was einen unglaublichen Rekord bedeuten würde. Wie auch immer, dank der Initiative von Horst und seiner Mannschaft wächst Heiligenstadt in Oberfranken zu einer Hochburg der Oldtimerszene, die sich weit jenseits des Fränkischen herumgesprochen hat. Diesmal hat die Fluktuationsrate Richtung Ebermannstadt ständig neue Stellplätze geschaffen. Irgendwann wird durch Heiligenstadt kein Durchkommen mehr sein, weder für die Teilnehmer der Ausfahrt, noch für die Besucher. Heute am 18. Juli wird die komplette A40-Traverse zwischen Duisburg und Dortmund zur Partyzone erklärt. Wie wärs mal mit "Oldtimer-Straßenparty Fränkische Schweiz". Bei dem Potential an Oldtimern in Oberfranken - hat da schon mal jemand drüber nachgedacht?

Heiligenstadt ist ein bunt-gemischtes markenoffenes Treffen für Old- und Youngtimer, wie auch immer man die Baujahre unterscheiden mag

Rot-Grüner Kontast: Feuerwehr auf dem Nebengelände

VW Kübel Typ 82 - Danke an Dietmar vom Capri Club Frankenwald für den Hinweis

das ist mein Heimspiel: Zum erstenmal stand ein Toyota-Oldtimer auf dem Platz: eine Celica der ersten Generation (nach der Modellpflege) Typ TA28 - produziert von 10/1975 bis 07/1977. Die japanische Version im Ford Mustang Fastback Styling zählt zu den schönsten Fahrzeugen, die je in Japan gebaut wurden

apropos Ford: vertrauen wir dem Kennzeichen: ein 1923er Model T

und es geht noch älter: ständig umlagert war der 1920er Oldsmobile V8

mögen Enten eigentlich Käfer?

von der "Göttin" habe ich keine guten Erinnerungen. Einst musste ich auf der Rücksitzbank die alte B15 von Rehau bis Weiden "überleben". Vom Geschaukele wurde ich sprichwörtlich seekrank. Der Citroen ID19 / DS21 ist fürchterliches Auto für eine "Landratte"

Volvo B18 - im Volksmund Buckelvolvo genannt. Die Nachkriegsford bis zum Ponton-Taunus hatten ebenfalls den Beinamen "Buckel". Hab schon lange keinen mehr gesehen.

die NSU-Entwicklung K70 tritt den Heimweg an

der "große Opel" aus der KAD-Serie. Die Frontpartie deutet auf einen Admiral hin

Dem Ford Edsel wurde aus diversen Kreisen vorgeworfen, die senkrechte Kühlermaske würde einer Vagina ähnlich sehen. Eigentlich müsste dieses Fahrzeug in einen der von NEA nördlich-liegenden Landkreise umziehen und ein FOrchheim-TZ Kennzeichen beantragen

.. und weiter mit großartigen US-Cars: Corvette Sting Ray

die Camaros zeigten Muskeln. Nicht zu unrecht in den 80ern als Luden-Mobil" bezeichnet. Ich kannte zwei aus der Szene mit Camaros und außerdem: Ihr erinnert euch an Monaco Franze?

auch dieser nicht mehr ganz so taufrische Hund passt hervorragend zu einem Oldtimertreffen

nächsten Sonntag: New-Styler in Weiden. Wobei New garantiert nicht Neuwagen bedeutet

Klick auf den Erlangen-Bejing Käfer verlinkt zur Galerie

mk 18-07-10

 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2017 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online

www.Tuningcars.de - SP MEDIA AGENTUR HOF GmbH · Agentur für Internet · Werbung und Design · 09281/83314-0