Gallery
 44. Motorshow Essen

 .... am Pressetag 25. November vorbeigschaut

eingefügte Nachträge:

Klick auf Bild öffnet offiziellen Schlussbericht des Veranstalters

Klick auf Bild öffnet Ausstellerstimmen

Unsere Stärke sind die „vier Säulen“ schreibt der Veranstalter. Die Motorshow Essen wird in jeder Beziehung jeder der Säulen gerecht, die da wären: Sportliche Serienfahrzeuge, Tuning, Motorsport und Classic Cars. Vom Eingang Süd her, landest du direkt im Classic & Prestige Salon der Halle 1 und eigentlich könntest du einen lockeren Tag zwischen Old- und Youngtimern verbringen, Lack ablecken, in Erinnerungen schwelgen, Preise abchecken. Dem Fangios Manuel ist die Sonderausstellung gewidmet, um die sich vierrädrige Pretiosen vergangener Eposchen scharen und deren Preisschilder nicht selten Immobilien übertreffen.

Meinen Rundgang beginne ich jedoch einen Stock tiefer in der 1a, in der zum Pressetag noch ruhigen Veranstaltungs-Zone. Hier parken die Wettbewerbler des DTS-Tuningstars und Leserautos der VW Speed. Eigentlich hätte ich gar nicht hier sein wollen. Mein Kumpel, der „TEV“-Jürgen nimmt nicht mehr teil und hatte heute keine Zeit für nen Besuch. Als Einzelkämpfer wollte ich nicht und hatte die Motorshow bereits abgehakt. Bis der Besitzer des „Playboy-Astra“ bei mir anklingelte. Der Schmalfuß Stefan jubelte mir eine Arie ins Ohr und reaktivierte meine Lust auf Essen.

 Da stand ich nun in Halle 2 mitten im Tuning-Geschehen und wenn du lange genug dabei bist, glaubst du jedes Auto zu kennen. Von den mir für Zeitungen erzählten Geschichten her weiß ich, dass jedes Auto sein individuelles Flair besitzt. Leider findet man bei einer Messe nicht die Zeit, genauer auf Details einzugehen. Weiter ... weiter. Ich bin ein „Zeitler“, einer der am liebsten auf die Sekunde pünktlich dort sein will, wo er es sich vorgenommen hat, dort zu sein. Nanu? Die Halle 3 scheint geschlossen zu sein. Auf nach Halle 4 durch die Galerie mit der wunderschönen Hot Rod Ausstellung und weiteren Kuriositäten.

Ich mag das Wort „Bike“ nicht, sondern bevorzuge das Bajuwarische Wort  „Motorradl“. Halle 4 ist fast ausschließlich den Motorradls gewidmet, von denen ich ziemlich wenig, besser gesagt null Ahnung habe. Aufgefallen ist mir „Münch“. An den NSU TTS Motor in einem Zweirad kann ich mich aus alten Zeitungsberichten erinnern. Ansonsten höre ich gerne Steppenwolf …

Die 5 ist eine längliche Verbindungshalle, in der früher Folia Tec eine Show abzog, nachdem man bei MS-Design  ein „Stamperl“ aus den Alpen zu sich genommen hatte. „Where have all the good times gone“ sangen die Kinks anno 1964 und stell dir vor, diese Aussage steht heute noch. Zwischen Megiuar`s Saubermännern und Autoteppich  Ronsdorf am Eingang von der 4 her und Schmidt Revolution sowie Mos-Tec am Ausgang zur 10 findet man gemischte Produkte von Werkzeug, über Zubehör bis Chiptuning.

In Halle 6 haben Freunde des Motorsports ihr Heimspiel. Fast alle Aussteller bieten irgendwelche Produkte rund um schnelle Autos an, bzw. bringen ihre Renner von der 7 zurück an den Stand. Die 7 ist die absolut lauteste Halle mit Driftkurs, Motorsport Arena XXL genannt. Der Commodore Caravan von Jochen Reich ist mir als erstes Fahrzeug aufgefallen. In Jochens anderem Renntaxi, einem 5er BMW, bin ich 2010 in Forchheim mitgefahren. Frage nicht … macht Spaß.

Nachtrag vom 2. Jan 2012: Jochen Reich und sein Commo in der Flash 2/2012

Wenn Leute mit Auspuffanlagen und Bassboxen auf der Schulter entgegenkommen, waren sie vorher in Halle 8 oder 9, die praktisch nahtlos ineinander übergehen. Einige Stände sind noch im Aufbau oder geschlossen. Spätestens am ersten Publikumstag kommt Stimmung in die Bude.

Bekanntester Treffpunkt der Motorshow ist die Doppelhalle 10,11, der VDAT Salon mit bekannten Firmen wie H&R, Elia und Brabus. Ein kurzer Ausflug in die Vergangenheit ist angebracht, denn einst befanden sich hier BBS und Breyton, deren Plätze nun von SKN und Hankook eingenommen werden. Im Jahr 2000 fand zum Pressetag die letzte Show des NAV Schwabach (Autotuning, Vmaxx) statt. Ein Jahr später standen die Produkte aus Schwabach zum ersten Mal unter der neuen Flagge des AS Autoverlag Springer. Zu Ehren des 10-jährigen Jubiläums habe ich meine bisher unveröffentlichten Galerien aus 2000 und 2001 einspielen lassen. Nebenan in der 12 regiert der ADAC. Die Rennsimulatoren werden mit Sicherheit die Messe über gut genutzt werden. Im Obergeschoß der .1er Hallen sind die Fans von Literatur, Werkzeuge, Zubehör  und klassischen Automobile an der richtigen Adresse.

Freilich ist die Halle 3 geöffnet. Bei meiner 2. Runde stand ich plötzlich vor dem richtigen Eingang. Beim 15. Besuch der Motorshow kann man schon mal von „Blindheit“ geschlagen sein. Die 3 ist die vielleicht schönste Halle der Messe mit Design Studien, exklusiven Fahrzeugen und der Sonderausstellung 100 Jahre Rallye Monte Carlo. Aus der 3 habe ich eine separate Galerie zusammengestellt

Ein Tag reicht nicht aus selbst ohne Gedränge der Publikumstage, Die Messe besitzt ihre Reize und kein Tuningfan sollte sie versäumen. Apropos Reize ...

die URL www.tuninghintern.de wäre noch frei - www.hintern-statt-hubraum.de ist bereits vergeben

.. gefühlt kommen die meisten Fahrzeuge der Motorshow von BMW - dieser 02er stammt sogar aus der ersten Serie mit runden Heckleuchten

und unter den neueren BMW waren die meisten in Weiß lackiert mit schwarzen Rädern - das Winterauto-Layout lebt noch!

das rote Fuldamobil S7 Fram King aus der 1 hat mich fasziniert. Für den kleinen Dreiräder werden 21.500 Euronen aufgerufen

dbilas Corsa 1,6 Turbo mit 400 PS - wer´s halt braucht ...

der Tempo Matador scheint den US-Dieselloks wie aus dem Gesicht geschnitten

die Gesichter der sportlichen US-Cars gefallen mir schon alleine wegen der Rundscheinwerfer, während viele Europäer und Asiaten die Augen fast bis zur A-Säule hochreißen

der Erste, der 11x19 Barracuda Karizzma im Girlz Style kauft, erhält als Zugabe diese beiden charismatischen *michl-sei-vorsichtig-was du-schreibst* gratis dazu

ebenfalls charismatisch in die Hot Rod Ausstellung in der Galerie

am Oberdeck in der 6.1 die Leserautos des Street Magazine

die einzige Celica der Messe stand ebenfalls auf dem Oberdeck. Übrigens: laut Pressemeldung von Toyota (28. Nov. 11) ist der neue Sportwagen der Quasi-Nachfolger des Corolla Levin AE86

fragt mal den Kommandanten dieses Fahrzeugs, ob das LSD-Doors sind

9ff GT9 - mit dem Layout dieses Porsches tät ich nicht zurechtkommen, weil optisch nix zusammenpaßt

.. und ich wette, dass beim Fotografieren dieses Teils bei den meisten Händies und Schmardfones nur Brei herauskommt

Klick auf Bild verlinkt zur Galerie Old/Youngtimer (Halle 1, Galerie) und Sonderausstellungen

Klick auf Bild verlinkt zu Motorsport/Tuning der Hallen 2, 4-12

Klick auf Bild verlinkt in die 3

Klick auf Bild verlinkt zur Galerie der Messe-Schnegglas

Klick auf Bild verlinkt zur Galerie der Essen Motorshow 2001

Klick auf Bild verlinkt zur Galerie der Essen Motorshow 2000

Kurz vor dem Rückflug haben meine beiden Piloten Stefan und Markus ein freundliches, hübsches und attraktives Messeschneggla in ihre Mitte genommen. Leider konnte sie nicht nach Oberfranken mitfliegen, weil sie die leeren Cola Dosen bewachen musste. Wir fanden das seeeehr Schaaaadeeee!

mk 27-11-11

 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2018 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online