Gallery
 Celicalogie Ia

Celicalogie - die Celica Story

English-Version - Klick auf Bild

Toyota Celica und Toyota Carina wurden parallel entwickelt, parallel vorgestellt sowie auf dem gleichen Band in der Tsutsumi Plant produziert. Produktionstechnisch war die Fertigung der so genannten TA1 Serien (Carina) und TA/RA2 Serien (Celica) eine Revolution, da zum allerersten Mal in der Geschichte der Automobilfertigung ein computergesteuertes System zum Tragen kam.

Toyota Celica TA2/RA2 sowie ...

Toyota Carina TA1 wurden in wilder Reihenfolge (auch als Linkslenker, Rechtslenker, US, Japan Modelle etc. bunt gemischt) auf gemeinsamer Fertigungslinie produziert,  

Hinweis: falsch ist die in Wikipedia hinterlegte Aussage in Bezug auf das Basismodell - Zitat: Das im November 1971 in Deutschland eingeführte Coupé Celica basierte, insbesondere in Bezug auf den Fahrzeugrahmen, die Motorisierung und die Technik, auf der damals bereits bestehenden Limousinen-Baureihe Toyota Carina.

Im Gegenteil: Erstens basierte das Coupe Celica NICHT auf der Limousine Carina. Zweitens war das Coupé Celica bei der Parallel-Entwicklung das von Toyota bevorzugte Modell. Siehe Zitat aus "Toyota a History of the first 50 Years":

Als „Geburtstag“ beider Baureihen gilt die Markteinführung am 1. Dezember 1970. Ab November 1970 wurde In der Tsutsumi Plant die Vorserie produziert

Adrema Typenschild

Adrema, Abkürzung von Adressiermaschine, ist unter deutschen Oldtimerfreunden, vor allem unter AltOpelFahrern, ein gängiger Begriff. Diese Schilder unterscheiden sich pro Hersteller und wuchsen mittlerweile zu kleinen Monstern heran. Konzentrieren wir und auf die Toyota Typenschilder der Siebziger. Hier ein Typenschild eines TA22 L = Linkslenker

Modell Typ (Frame = Rahmennummer bzw. Fahrgestellnummer, hier nur unten lesbar)

T = Motorenreihe 2T entspricht dem Typ LT, weitere Möglichkeiten wären  2T-B, 2T-G,
A = Baureihe Celica/Carina (A1,A2) mit Heckantrieb
22 = ein Typ der ersten Serie Rahmennummer (=Frame) laufende Zahl 065323 deutet entweder auf spätes Baujahr 1971 oder ein frühes Baujahr 1972 (Urmodell vor Mopf)

!!  Die erste Modellpflege fand im August 1972 bei Frame 94001 statt (Tank, Heckleuchten, Scheibenwischerknopf, etc.)

Flache Heckleuchten deuten auf die Urversion hin, produziert bis August 1972. Der Tankeinfüllstutzen sitzt hinter der Blende. Ab Frame 94001 wanderte der Tank hinter die Rücksitze. Der Einfüllstutzen an die linke B-Säule.
Übersicht Produktionsjahre/Facelift 1st Generation (ohne Japan Modelle wie TA20 (entspricht TA22), RA25 (entspricht TA27) 

Verkaufszahlen

S45 = J1970, 1st Spalte Verkauf/Jahr, 2nd Spalte Verkauf kumuliert, 3rd Spalte Verkauf nur in  Japan (vermutlich)

Im Lauf der Zeit erweiterte man die Typenschilder mit mehr Infos.

dieses Adrema mit unkenntlich gemachtem Motortyp befindet sich in einem als GT bezeichneten Modell mit (nachträglich eingebauter) 2T-G Maschine. Die Kennbuchstaben "MZ" stimmen nicht mit einem "GT" überein.

MZ ist ein Typ ST mit 2T-B Motor und manuellem 5-Gang-Getriebe (auch für spätere heckangetriebene Celica GT gilt: ohne den Kennbuchstaben Q ist es kein originaler GT)

Modelle im ersten Celica Prospekt (J), der ET entfällt außerhalb Asien

Tabelle aus dem 2nd Prospekt (J)  mit Typecodes, Motoren und Getriebe

Klick auf Tabelle für Vergrößerung

 

GT/GTV

In Japan stellte Toyota den GT (Code MQ) mit 2T-G DOHC-Maschine bereits 1970 vor. Die Leistung betrug laut Datenblatt 115 PS bei 6400 Umin

Der GTV (Code MQX) folgte im Jahr 1972. Gleiche Leistung, gleiche Maße. Die Unterschiede waren nur marginal. So wurde der GT mit exotischen 6.54H-13-4 Reifen ausgeliefert, während der GTV gängige 185/70HR13 Bereifung hatte. Beide Versionen schafften 190 km/h laut Datenblatt.

Beide Modelle waren der Blickfang im Celica Prospekt Japan 1973

Typenübersicht 1st Generation (Hinweis: bei der 2nd Generation werden nur noch TA40 oder RA40 für Coupé und Liftback angegeben)

TA20 ET Modell, 1,4 Liter, T-Motor, Japan (Radstand Urmodell 2425mm)
RA21 2 Liter, R-Motor, Japan, USA
TA22 1,6 Liter, 2T-Motoren, weltweit
TA23 große Modellpflege (Radstand 2500mm)  1,6 Liter, 2T-Motoren, weltweit
RA24 große Modellpflege, 2 Liter, R-Motoren, USA
RA25 LB-Karosserie,  2 Liter R-Motoren, Japan
26 ?
TA27 LB-Karosserie, 1,6 Liter, T-Motoren, Japan
TA28 LB-Karosserie,  (Radstand 2500mm), 1,6 Liter T-Motoren, Europa
RA29 LB-Karosserie,  2 Liter R-Motoren, USA
Dieser Artikel wird ständig erweitert  In weiteren Kapiteln folgen:
- Karosserievariante LB (Liftback), inklusive kurzer Radstand, (inklusive RA25, TA27)
- Modellpflege (Radstand 2500mm), TA 23 etc
- Motoren der ersten Generationen (T, R)
- Austattungsvarationen, Farben, etc
- Motorsport /Tuning
- Clubscene / Celica-Treffen
Quellenhinweise/Recherchen: Toyota a history of the first fifty years, NEKO Zwin Cam Story (J), Celica Prospekte (J), JoJo Kauders Celica Club Franken, Alex Hajek www.toyotaoldies.de

Celicalogie - michael kolb stand sept 2018

 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2018 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online