Gallery
 Bajuwarisches Gift

Man nehme eine M3 E30 Evo II Rohkarosse. Einen 2,7 Liter Block mische man mit feinsten Zutaten und gebe kräftig Veredlung hinzu. Die Lackierung entspricht dem Habitus des Bajuwaren: Achtung Giftig!

Kawasaki? Nein, von VW stammt die Lackierung, die auf eine original und unverändert gebliebene M3 EVO II Rohkarosse aufgetragen wurde, verrät uns Jürgen Schamberger. Ein Auseinanderpflücken blieb ihm somit erspart, die Zeichen standen ausschließlich auf Neuaufbau. Nach der Verstrickung des Kabelbaums folgte der Einbau des Fahrwerks. Die Spezialabstimmung von Federn und Gasdruckdämpfer stammt von Pfeiffer Fahrwerksbau, einem rennerfahrenen Ausstatter aus Waldmünchen. Ursprünglich wurde der für die DTM mit 500 Einheiten homologisierte BMW M3 mit BBS Rädern ausgerüstet. Jürgens Straßenversion trägt 8,5x16 und 9,5x16 Zoll WRD Mesh mit rundum montierten Spurverbreiterungen, die an der Hinterachse eine negative Einpresstiefe von 3mm ergeben. Auf dem 2,7 Liter ETA-Block passt der 325i Kopf wie angegossen. Das Ensemble wurde an allen Ecken optimiert. Ein offener Luftfilter einerseits und ein Tezet Fächerkrümmer gegenüberliegend, sorgen für freien Fluss. Eine zupackende Schrick Nocken motivieren den Ventiltrieb, das dem von Kerscher programmierten Steuergerät verpetzt wurde. Auf dem Leistungsprüfstand blieben 150 Kw kleben, was genau 204 Pferden entspricht. Dabei hat natürlich der Gruppe A Auspuff mit zwei 76er Endrohren auch ein Wörtchen mitzureden. Woher der Veredlung Abstammung? Ein BMW Kumpel arbeitet in einer Galvanischen und jener hat sozusagen "den halben Motorraum" in die Arbeit mitgenommen. An der Struktur der Rohkarosse gab es so gut wie nichts zu verbessern, sie ist einfach perfekt. Nach einer Nierentransplantation hält eine Kamei-Niere gegen den Wind. Ansonsten blieb nur die Verdunklung von Leuchten und Fenster zum Tragen, ein "Böser Blick" mittels Blende inklusive. BMW-Zeichen wird man vergebens suchen. Sie verschwanden ebenso wie die Waschdüsen.

Der Innenraum ist garantiert freundlicher als die Pilotenkanzel in einem DTM Renner. Bei EKU wurden die Königsitze und die Rückbank mit feinsten Leder in Schwarz-Gelb überzogen. Einen gelben Eindruck hinterlässt auch das 32er Momo, hinter dessen Speichen die Zeiger auf gebrushten Scheiben tanzen. Schaltsack und Handbremsverkleidung zeigen sich solidarisch zum Volant, hingegen deren Köpfe das Material Alu bevorzugen. Als ungewöhnlich für ein Rennauto gilt der Heckausbau mit HiFi. Hier gab Jürgen nochmals richtig Gas und verkleidete die selbst gestaltete und mit Endstufen und Woofer bestückte Mulde mit grünem Kunstleder. Die im qualitativ hochwertigen bereich angesiedelten Rockfort Module packen genauso giftig an wie der BMW selbst. Da blieb wirklich nur giftgrüner Lack als erste Wahl. 

FACTS:
TYP:
BMW E30 EVO II 327i, Baujahr 10/86
MOTOR:
2,7 Liter ETA Block mit 325 i Kopf, offener K&N Luftfilter, Schrick Nockenwelle, Kerscher  Chip Tuning, 204 PS
RÄDER:
VA: 8,5x16 WRD Mesh ET8 mit 5mm Distanzscheiben, 215/40-16 Toyo
VA: 9,5x16 WRD Mesh ET17 mit 15mm Distanzscheiben, 225/40-16 Toyo
FAHRWERK:
Komplettfahrwerk von Pfeiffer Fahrwerksbau
AUSPUFF:
Tezet Fächer, Gruppe A mit 2x76mm DTM Endrohr von Reuter
ANBAUTEN:
Umbausatz Komplett M3 EVO II, Kamei Niere und Grillleisten, Scheiben Chrombedampft, schwarze Scheinwerfer, Blinker und Rückleuchten von Hella
BMW Logos und Waschdüsen entfernt, Bonrath Einarm, Domstrebe vorne und hinten
INTERIEUR:
König Sitze mit EKU Lederüberzug, Rücksitze ebenfalls mit gelb-schwarzem Leder, 32er Momo, Tacho Airbrush, Edelstahl Fußmatten, H-Gurte, Folia Tec Pedale, Original M3 Chromknauf, Kühn Motorsport Handbremshebel, Manschetten aus gelben Leder,
Hutablage schwarzes Leder mit M-Logo und Rockfort System
EXTRAS:
Motorchrom, Haubenspiegel, Sony mit 2 CD Wechsler, 2 Rockfort Endstufen, Rockfort Subwoofer, Kondensator, kompletter Kofferraumausbau mit Halogenstrahler, Gemini Funkfernbedienung
DANKE AN:
Marcel & Martin, Autolackiererei Schwarzbauer

Hintergrund: Fotografiert beim BMW Treffen bei Alfeld im Fränkischen Jura. Nach Veröffentlichung des Artikels gab es heftige Diskussionen um den Aufbau der Karosserie. Auch im AUTOTUNING-Forum . text & fotos: michael kolb

 Bajuwarisches Gift  
Im Brennpunkt der Autotuning 12/2001, Jürgens BMW E30
 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2018 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online