Gallery
 M3 Leopard

Wenn die Abendsonne die frisch lackierten Flächen des BMWs küsst, reflektieren sich ihre Strahlen in einem Meer aus verschiedensten Pigmenten. „Geplant war das nicht“, informiert Manni. Erst die Anfrage eines Ausstellers führte zu diesem fantastischen Design.

Manni hatte dem im serienmäßigem Phönix-gelb lackierten BMW M3 längst die Basis für ein Ausstellungsfahrzeug zukommen lassen. Nachdem er seinen Corrado veräußert und der schielende Blick nach einem A5 auf diesen M3 mit Vollausstattung abgelenkt wurde, ließen die ersten Tuningmaßnahmen nicht lange auf sich warten.

Der Vorbesitzer war von Beruf „Rentner“, der auf besondere Felgen und Fahrwerk keinen Wert legte. Bördeln und leichtes Ziehen der Radläufe stand an, um die 20 Zoll Work VX2 ohne Karosserieberührung unterzubringen. Dies wurde in der Werkstatt von Auto Frank sogleich fachmännisch in die Tat umgesetzt.

Dank der Einstellungsmöglichkeiten des KW Gewindefahrwerks sitzen die 9,5x20 und 11x20 Zoll großen Räder mit ihrer Dunlop Bereifung wie ins Radhaus reingemalt.

  Lässt sich sogar im Alltag fahren, bestätigt Manni, der mit dem BMW einige Strecken zurücklegt. Das „Phönix“ gehört zu den auffallendsten Farben im BMW-Programm, was dazu motivierte, schwarze Flächen im Motorraum in die Serienfarbe zu tauchen.

Die Zeiten der ungezügelten Spoileranbauten sind vorbei. Niemand will einen verbastelten E46 M3 sehen, Manni schon zweimal nicht, weshalb er außer den bearbeiteten Radläufen die Karosserie so beließ, wie BMW sie schuf. Eines Tages kam die Lackiererei Mendel auf Manni zu, die die Limousine gerne für Ausstellungen hätte, um nicht auf einen AMG Benz zurückgreifen zu müssen. Nachdem man sich um asymmetrische Kostendeckung für die komplette Lackierung inklusive Airbrush geeinigt hatte, festen zunächst Buntstifte übers Papier. Keinesfalls Tribals mit spitzen Ecken oder Balken mit eckigen Kanten.

Auch Flammen kamen nicht in Frage, sondern dem M3 angemessenes Design mit schlanken Rundungen.

 Rene Mendel komponierte das Design aus verschiedenen Standox-Lacken mit goldbraunen Tönen als Schwerpunkt. Die schräg verlaufenden Muster sind dem Leoparden nachempfunden, wobei jedes einzelne Detail mit Folie abgedeckt werden musste. Zum Einsatz kamen ausschließlich Lackierpistolen, was Kenner des Faches am Effekt der Übergänge unterscheiden können.

Was könnte man im Interieur eines perfekt ausgestatteten M3 ändern, ohne den Charakter nachhaltig zu beeinträchtigen? Der Innenraum ist perfekt.

 Die Lücke findet man im Kofferraum, der von pro Music optisch und akustisch auf Hochgenuss ausgelegt wurde.

So wurden im Kofferraumdeckel, der seinerseits als M3 CSL Deckel bekannt ist, mit zwei Monitoren sowie einem beleuchtetem pro Musik Logo bestückt. Das Ensemble präsentiert sich in elegantem Karbonleder

 Der Kofferraum sollte noch alltagstauglich bleiben, deshalb wurden die Verstärker aus dem Hause Kenwood mit Digitaltechnik unter einer Abdeckung verbaut. Die verstecken sich in einem eigens angefertigten und in Wagenfarbe lackierten Rahmen. Für den nötigen Druck im M3 sorgt eine maßangefertigte Basskiste, die mit zwei eckigen Kickern bestückt, ihre Aufgabe im Bassbereich unter einer gravierten Plexiglasscheibe verrichtet. Für die nötige Stromversorgung sorgt ein auf Sicht verbauert Elko, der dank einer digitalen Anzeige die nötige Überwachung der Bordspannung gewährleistet. So gesehen wird der M3 Beidem gerecht. Dem Manni als Spaßmobil und den Ausstellern als auffallendes PR-Fahrzeug

Typ: BMW E46 M3 2002
Motor: 3,346 ccm Sechszylinder, Chip, Tempo aufgehoben
Auspuff: Gruppe A Bastuck 100 Zellen Rennkat
Getriebe: 6-Gang Schaltgetriebe
Bremsen: innenbelüftete und gelochte Scheiben
Räder: Work VX2 in 9,5x20 ET31 245/30, 11x20 ET19 285/25 Dunlop Sportmax
Fahrwerk: KW Gewinde Variante 3
Karosserie: Sonderlackierung Standox-Lacke
Interieur: M3
Car-Hifi: Doppel DIN Radio Kenwood DNX 8220BT, 4 Monitore Touch-Screen Kenwood LZ-702W, digital Verstärker Kenwood KAC-PS4D 1200 Watt, digital Verstärker Kenwood KAC-PS1D 2400 Watt Doorbords in Leder von Jener mit passender Bestückung von Hoch, Mittel und Tiefton

Tuningcars.de-entry: 06-07-10

 M3 Leopard  
Wenn die Abendsonne die frisch lackierten Flächen des BMWs küsst, reflektieren ....
 
 
Gerd Plietsch Presse
 
 

Motorsport Termine 2018 (Klick)

 
Kuba
 
 

Kuba Galerien (Klick auf Bild)

 
TEV Car Mediation
 
 

KU-LT ... mehr darüber KL-CK F BLD

 
7 by 7
 
 

Alle sieben Treffen des Toyota Team Wunsiedel auf einen Blick

 
Schachbrettmégane
 
 

Schachbrett-Albert und sein Mégane sind online